www.caq4-qualitätsmanagement.com Hier gehts zu caq4- Produkt-, Prozess-, Qualitätsmanagement, Phasenmodell der Produktentstehung, Qualitycheck, Risikomanagement        www.qualitätsmanagement-suchen.com
    ® Copyright 2010        War diese Website für Sie hilfreich?     Kontakt:   info.caq4@utanet.at


Prozessdokumentation

Systemnormen zur Prozessdokumentation siehe hier.

Prozessdokumentation
Prozessspezifikation bei Herstellprozessen
Prozessdokumentation
Prozessbeschreibung
Prozessspezifische Verfahrensanweisungen
Arbeitsplatzspezifischen Arbeitsunterlagen (Arbeitsanweisungen)

Prozessspezifikation bei Herstellprozessen

Hierbei handelt es sich mehr um die prozessbezogenen Entwicklungsvorgaben.
Siehe zur Prozessspezifikation im Zusammenhang mit der Prozessentwicklung finden Sie hier.

Prozessdokumentation

Hierarchie der Prozessdokumentation

Ziel u. Zweck
bei der Prozessdokumentation ist die einzelnen Prozesse so genau wie notwendig zu beschreiben (zu spezifizieren). Komplexe Prozesse sind anders zu spezifizieren als einfachere Prozesse. Hierbei sollen "Beherrschte Prozessbedingungen" durch eingefrorene Prozessbedingungen erreicht werden.

Anmerkung 1:
Prozessspezifikationen, Verfahrensbeschreibung und die arbeitsplatzspezifischen Arbeitsanweisungen werden im Produktentstehungsprozess zu unterschiedlichen Zeitpunkten erstellt.

Anmerkung 2:
Die Prozessspezifikation hängt eng mit den zugehörigen Verfahrensanweisungen und Arbeitsanweisungen zusammen. Bei einfacheren Prozessen wird hier nicht mehr unterschieden und maximal Arbeitsanweisungen erstellt. soll auf die für Fertigungspersonal geschriebene Arbeitsanweisungen werden, welche sich von den prozessspezifikationen unmittelbar ableiten lassen und meist im Fertigungsbereich erstellt werden.

Prozessbeschreibung

In Zeiten eines prozessorientierten Qualitätsmanagements werden Prozessabläufe heute immer weniger "verbal" dokumentiert sondern zunehmend mittels sogenannten Prozessablaufdiagrammen, Prozessbildern oder auch Prozessflussdiagrammen dokumentiert und gleichzeitig visualisiert. Rein dokumentenbezogene Beschreibungen (Verfahrensanweisungen) geraten daher immer mehr ins Hintertreffen. Die praktische Umsetzung dieser Prozessbeschreibungen erfogt daher meist mittels geeigneten CAQ-Hilfsmitteln, beispielsweise mittels Viflow im Zusammenhang mit Visio von Microsoft.

Dokumentation der prozessspezifischen Verfahrensanweisungen

Die Verfahrensanweisungen sind wichtige Dokumente des Produktionsprozesses. In diesen Dokumenten erfolgt die Festschreibung der Vorgaben (Spezifikation) für die Verfahren und Prozesse. Zu einem spezifizierten Produkt muss die Designabteilung in einem nächsten Schritt die dazu passende Technologie (Prozesse) definieren. Das geschieht übergeordnet einmal durch eine adäquate Prozessbeschreibung bzw. Beschreibung der Prozessverfahren. Dies ist nicht mit Verfahrensanweisungen zu verwechseln, welche die Verfahrens-Abläufe festlegen. In weiterer Folge entstehen auf der Basis der Arbeitspläne unter anderem die Einstellblätter für Maschinen und Werkzeuge, NC-Programme und Prüfpläne. Dieser Schritt muss in Abstimmung mit der konstruktiven Auslegung der Bauteile erfolgen.

Dokumentation der arbeitsplatzspezifischen Arbeitsunterlagen Arbeitsanweisungen)

Auch die Arbeitsanweisungen (AA) sind wichtige Dokumente des Fertigungsprozesses.

Näheres zu den AA finden Sie hier.

nach oben


Literaturhinweise

  1. Goertz, H.H: "Grundlagen und Normen des Qualitätsmanagements", e&i, 112.Jg., 1995, Heft 10, S.518 bis 528
  2. Maurer,K.: "PRA-Produkt Risiko Analyse", Dissertation an der TU Graz 1994, Fak.f.Maschinenbau, Inst.Fertigungstechnik
  3. Maurer,K.: "PRA-Produkt Risiko Analyse- Qualität im Produkt-Design", Inst.Fertigungstechnik der TU Graz 1994