CASTINGSPORT
ADRESSEN
TERMINPLAN
WETTKAMPFBESTIMMUNGEN
SPORTLERPORTRAITS
ERGEBNISSE
REKORDE
EUROPACUP+
WELTMEISTERSCHAFTEN
ÖSTERREICHISCHE MEISTER
NUR FÜR MITGLIEDER
INHALT
 

1. Grosser Preis von Oesterreich

2. Internationale Wiener ASKOE Meisterschaften

3. Oesterreichische Staatsmeisterschaften

4. Oberoesterreichische Landesmeisterschaften

 

 

GROSSER PREIS VON OESTERREICH 2001

 Grosser Preis von Oesterreich 2001

Veranstalter : Österreichischer Castingverband

Ausrichter : ATSV Lenzing / Werner Gattermaier

Austragungsort : Sportplatz des ATSV L e n z i n g

TERMIN : Freitag, 25. Mai 2001 (Anreisetag)

Samstag, 26. Mai 2001, ab 08.00 Uhr Sonntag, 27. Mai 2001, ab 08.30 Uhr

Teilnahmeberechtigt : Alle Mitglieder des Öst. Castingverbandes gemäß den

Wettkampfbestimmungen des ÖTCV sowie

ausländischen Verbände und Einzelpersonen.

Bewerbe u. Wertungen : a) GP als 5-Kampf für Damen und Herren b) 7-Kampf für Herren

c) Mannschaftswertung (1 Team = 2 Caster)

Es erfolgt nur eine Mehrkampfwertung !

Startgeld : ATS 250.- pro Caster

Protestgebühr ATS 500.- welche bei Ablehnung des Protestes

zu Gunsten des Veranstalters verfallen

Proteste : Diese sind spätestens eine halbe Stunde

nach Beendigung der jeweiligen Disziplin schriftlich bei der Wettkampfleitung einzubringen

Wettkampfleitung : Dr. Rudolf Schuster und Wilhelm Fischill

Schiedsgericht Dieses wird vor Wettkampfbeginn bekanntgegeben

Sportbekleidung : Caster ohne Sportbekleidung oder ohne deutlich

sichtbar angebrachter Startnummer erhalten keine Starterlaubnis

D o p i n g : Jegliches Doping ist untersagt ! Jeder Teilnehmer ist

verpflichtet, sich gegebenenfalls einer Dopingkontrolle zu unterziehen. Bei einem positiven Befund bzw. einer Verweigerung der Kontrolle wird der betr. Caster disqualifiziert !

Fahrtspesen : Für die öst. Teilnehmer (Caster und Funktionäre)

wird die Bahnfahrt 2. Klasse ausbezahlt.

Allgem. Bedingungen : Die Verwendung von Kohlefaserruten erfolgt auf eigene

Gefahr des Casters. Im Falle eines Gewitters wird die Veranstaltung unterbrochen. Bei den Weitwurfbewerben haben sich alle Personen (Caster, Betreuer , Zuschauer) außerhalb der Absperrungen aufzuhalten. Das Training von Gewicht-Weit-Disziplinen während der Wettkämpfe ist verboten. Für Unfälle jeglicher Art übernimmt der Veranstalter bzw. Ausrichter keine Haftung.

Siegerehrung : Das Bankett und die Siegerehrungen im 5-Kampf

und Mannschaft erfolgt am Samstag im Rahmen einer gemeinsamen Schiffsrundfahrt auf dem Attersee (pro Person ATS 300,-)

Quartier : Die Quartierbestellung erfolgt gleichzeitig mit der

Anmeldung. Die Unterbringung erfolgt im Gasthaus LEIMER / Lenzing um ATS 400.- pro Person mit Frühstück.

A n m e l d u n g : Schriftliche Anmeldung bis spätestens: 20. April 2001

 

Österreichischer Castingverband

A-4020 Linz, Pfarrgasse 2

Tel. und FAX: +732 / 778 279

E-Mail: castingaustria@netway.at

 

Helga Fischill Dr. Rudolf Schuster eh.

(Sekretär) (Präsident)

 

 


32.Internationale ASKOE-Wien-Meisterschaft im Casting

und Pokal der Stadt Wien für Städtemannschaften

 

Veranstalter: ASKÖ-Landesverband Wien, Fachsparte Casting

Verantwortlich: Ernst Rohatsch, ASKÖ-Landesreferent

Datum: 06. Juli 2001 Anreise und Training

07. Juli 2001 09.00 bis 18.00 Uhr

08. Juli 2001 09.00 bis 13.00 Uhr

Ort: ASKÖ-Landessportschule Atzgersdorf, 1233 Wien, Steinergasse 12, Tel.: 865 92 59

(zu erreichen: mit Schnellbahn, bis Haltestelle Atzgersdorf,

mit Auto, siehe Plan letzte Seite).

Teilnahmeberechtigt: Alle Mitglieder des Österreichischen Castingverbandes, sowie alle eingeladenen

ausländischen Verbände und Einzelpersonen.

Für 2 Sportler pro Verein übernimmt der Veranstalter einen Kostenzuschuß. Weitere

Teilnehmer an der Meisterschaft müssen die gesamten Kosten des Aufenthaltes in

Wien selbst tragen.

Nennungen: Sind schriftlich zu richten an

Ernst Rohatsch , Graf Starhemberggasse 11/16/10, A-1040 Wien, Tel.:545 31 31

FAX: 544 06 21 oder Handy: 0676 / 722 93 00 oder an castingwien@netway.at

 

Nennungsschluß: 4. Juni 2001. Später eingelangte Meldungen können nicht berücksichtigt werden,

da die Beschaffung von günstigen Quartieren nicht mehr möglich ist.

Voranmeldung: bis 20. Mai 2001 (Personenanzahl).

Startgebühr: pro Teilnehmer ATS 300,-- Jugend ATS 80,-- (Einzelbewerbe)

Für Teilnahme um den POKAL DER STADT WIEN wird

pro 2er Team eine Startgebühr von ATS 200,-- eingehoben.

Bewerbe: Damen 5-Kampf, Herren 7-Kampf, Jugend 5-Kampf

Preise: Die ersten jedes Einzelbewerbes erhalten den Titel: "Internationaler ASKÖ-Wien-

Landesmeister" und Plaketten. Der Erste im 7-Kampf erhält den Wanderpokal. Die

ersten Drei im 5-Kampf und in der Jugendklasse erhalten Plaketten.

Siegerehrung: Die Siegerehrung im 7-Kampf findet am Sonntag, dem 08. Juli 2001 gegen 13.00 Uhr

am Wettkampfort statt.

Schiedsgericht: Wird vor Beginn der Veranstaltung bekanntgegeben.

Proteste: Müssen schriftlich beim Schiedsgericht eingebracht werden.

Protestgebühr: ATS 500,-- (wird bei positivem Bescheid rückerstattet)

Haftung: Der Veranstalter übernimmt für Unfälle und Schäden, gleich welcher Art, keine wie immer geartete Haftung.

Quartiermeldungen: Müsssen gleichzeitig mit der Nennung (getrennt nach Männer und Frauen) dem ASKÖ- Landesverband Wien oder an Ernst Rohatsch mitgeteilt werden.

Bestellte und nicht benützte Quartiere müssen vom Besteller bezahlt werden.

Am Samstag, dem 7.7.2001 findet ein gemeinsames Abendessen aller Teilnehmer und die Siegerehrung im 5-Kampf, mit anschließendem gemütlichen Beisammensein statt. (Überraschung möglich!)

 

 

 


Oesterreichische Staatsmeisterschaft 2001

 

Die Oesterreichische Staatsmeisterschaft 2001 wird heuer erstmalig gemeinsam mit den Schweizer

Meisterschaften ausgetragen. Der endgueltige Termin steht noch nicht fest, da noch Einzelheiten

mit den Verantwortlichen des Schweizer Castingverbandes abgeklaert werden muessen. Vorraussichtlicher

Termin erst Ende September, da beide Nationen die World Games in Akita beschicken. Durchfuehrungsort ist Linz.


 

I n t e r n a t i o n a l e

Oberösterreichischen Landesmeisterschaften 2001

 

Veranstalter : Oberösterreichischer Turniersport (Casting) Verband

Ausrichter: : ASKÖ Naarn Donau

Austragungsort : Linz, Seidlbastweg – BBSV Sportplatz

T e r m i n : Sonntag, 17. Juni 2001, ab 09.00 Uhr

Teilnahmeberechtigt Alle oberösterreichischen Castingsportler, sowie die eingeladenen Gäste

B e w e r b e : Herren - Disziplinen 1-7 der ICW

Auszeichnungen: Der Bestplazierte Oberösterreicher in der Allg. Klasse erhält

in den Einzeldisziplinen 1-7 der ICW den Titel

Oberösterreichischer Landesmeister 2001 und die

Goldmedaille. In der Mehrkampfwertung erhalten die

Sieger Medaillen.

Proteste: Proteste sind spätestens eine halbe Stunde nach Beendigung

des jeweiligen Bewerbes schriftlich bei der Wettkampfleitung

einzureichen.

Protestgebühr: Die Protestgebühr beträgt ATS 200.- und verfällt bei Ablehnung

des Protestes zu Gunsten des Veranstalters.

D o p i n g : Jegliches Doping ist untersagt und führt zur Disqualifikation !

Allgemeines: Die Verwendung von Kohlefaserruten erfolgt auf eigene Gefahr.

Bei Gewitter wird die Veranstaltung unterbrochen, Der

Veranstalter übernimmt für Unfälle jeglicher Art keine Verantwortung.

Fahrtkosten: Für Mitglieder des OÖ Verbandes werden die Fahrtkosten (ÖBB

2. Klasse und innerstädtischen Beförderungsmittel), sowie die

Verpflegungs- und Tagessätze ausbezahlt.

Nennungsschluss: Die namentliche Nennung bzw. Quartierwünsche sind bis

spätestens 1. Jun i 2001 an das Sekretariat zu richten.

 

 

Helga Fischill , Schriftführer

Wilhelm Fischill , Präsident

 

 

 

CASTINGSPORT
ADRESSEN
TERMINPLAN
WETTKAMPFBESTIMMUNGEN
SPORTLERPORTRAITS
ERGEBNISSE
REKORDE
EUROPACUP+
WELTMEISTERSCHAFTEN
ÖSTERREICHISCHE MEISTER
NUR FÜR MITGLIEDER
INHALT