Aktuelles Programm ] Engagements ] Newsletter ] Konzerte ] Hörproben ] [ Geschichte ] Unsere Musik ] Persönliches ]

Geschichte

Die beiden Musikerinnen lernten sich 1997 in San Francisco kennen. Im selben Jahr wurde dort das Duo Saitensprung gegründet. Das damalige musikalisches Programm war ein Querschnitt des Repertoires der beiden Künstlerinnen und reichte von klassischer- bis zeitgenössischer Musik. Die ersten öffentlichen Auftritte als Duo fanden im Bechtel International Center an der Stanford University zusammen mit Kirsten Tangemanns Quartett statt. Bald darauf begannen Esther Schobel und Kirsten Tangemann ihren eigenen musikalischen Stil zu entwickeln: Virtuos, modern, und stets ein klein wenig abseits des "Mainstream" - Geschmacks. Im nächsten Jahr nahm die Anzahl der Auftritte des Duos zu. Besonders erfolgreich war ihre Interpretation von Franz Schuberts Sonata, D.821 "Arpeggione". 1999 trennte sich das Duo örtlich. Esther Schobel ging nach Wien, um dort klassische Gitarre zu unterrichten. Kirsten Tangemann folgte ein Jahr später. Mit dem neuen Jahrtausend hat "Saitensprung" seine musikalischen Aktivitäten wieder voll aufgenommen.

Probe, 14.11.1998, Kalifornien