B

Bachstelze - Ho-Roi'ei, 's / Hou-Roi'ei

Backteiggebäck - Kiachö

Baldachin - Himmö

Balken - Tram

Balkon, Hausgang - Gong

Balkonblumen, Blumen - Bisch, d'

Band - Bantl

Bank - Bonk

Bank ohne Lehne - Vo(r)bonk

bänkeln (auf der Hausbank sitzen) - bankön

Barbara - Wawi / Wawei / Wetti / Wa'm

Bart - Boschd / Bouschd

Bartholomäus - Baschd

bärtig - boschdad

basteln mit Holz - klenstan

Bauchgurt, Lederbeutel - Ronzn

bauchig - bau(n)zlat

bauen: einen Bau in Schrotbauweise ausführen - schredln / gschredlt: aus Baumstämmen zusammengefügt

Bauerngarten - Gaschdl, 's / Kuchögaschdl: Gemüse- und Gewürzgarten

Baum: absterbender Baum, magere Kuh, schwacher Almzaun - Roggl

Baumbart, Flechte - Rog / Roug

Bäumchen zum Kehren des Rauchfanges am Hl. Abend - Bachöboschn

Bäume (abgestorbene Bäume) - Du(rr)n / Roggln / Du / Duach / Durrling

Bäume: junge Fichtentriebe - Sprengleng / Sprengleng-Henög: Fichtensirup

baumeln, hängen lassen - glanggln

bäumen, aufbäumen - bama

Baumwipfel - Wiftl / wiftlig sei(n): leicht alkoholisiert, einen "Spitz" haben

Beachtung (das Schenken von Aufmerksamkeit ) - Acht, d'

bedingen - dinga

beeilen - schlein / Tua schleinig!: Beeile dich!

Beeren - Bö

Beerengesträuch (niederes Beerengesträuch) - Brommarach, 's

Befragen eines Orakels - lessln / lassln

Begehrtsein, ein Andrang um etwas - Griß, 's

Begierde, Verlangen - Grudsch

begierig, verlangend - amerig / a amerige Moitz

beginnen, angehen - o(n)gehn / u(n)gehn

begradigen - ausgröchna

begreifen, herauskriegen - draufkemma

Behälter für Schweinefutter - Saubrodsöchter

Behälter: geflochtenes Körbchen zum Aufsammeln von

Steinen - Zoa(n)l, 's

Behältnis für Wasser - Granter

Behinderte - Haiterleit

Behinderte: geistig Behinderte - Lop, Lapön / a guader Lop: ein gutmütiger Mensch

behüten, verwöhnen: Kinder über Gebühr behüten - umheah(n)ln

beide: die beiden Frauen - zwo, dia, die beiden Männer - zwee, d'

Beil: krallenartiges Beil zum Schwenden - Schwendtkraö

Beilagen - Zua-Ess

Bein(e) - Haxn / Fuaßweach 's

beisammen - bonond / guad bonond: in guter Verfassung

Beisammensein: Gemütliches Beisammensein, Plauderei - Hoa(n)gascht

beizen - boaßn

Beizkübel - Boaßpanzn: große Kübeln

Bekräftigungswort - oanaegg / oanawegst

Bekräftigungswort: ziemlich, sehr - luadög

beleidigt - stoa(n)zritt

beleidigt sein - ei(n)schnappm

beleidigt, mit sich oder anderen zerworfen sein - z'keit sei(n)

bellen - bau(n)götzn / koin

bemerken/bemerkt - gwouhn / gwouschd / gwon / oiss ibergwoaschd: nichts bemerkt

benachrichtigen - Post toa(n)

benachteiligen - schö'n

Berberitzen - Boaßlbö

Bereitstellung von Kost und Kleidung - köstn und gwandtn

Berggeistlein - Donanadl, 's / da Dunanadl

Berggipfel - Ho(r)n, He'ndl

Bergheubündel - Taxpack

Bergkämme - Riffön

Bergmähder - Mahder, d'

Beschlag an Fenstern - Fensterschwitz

Beschneiden der Hufe - bschnoatn

Besen aus Birkenzweigen - Reisachbesn

Besen aus Erika - Hoadochbesn

besser - bösser / bössane Leit: höher gestellte Personen / an Bössern hobm: gut gelaunt sein

Besserwisser - Gscheidling

betäuben: Tier vor Schlachtung betäuben - schlögn

Betrug - Pflanz, a

betteln - beddln/bedln / midn Bugglsackö geh(n)

Bettler - Beddler

Beule, Bündel - Binggl / a Binggl Woin: ein Pack Wolle / a fester Binggl: ein starker Bub

Beuschel - Lüngerl

Beutel - Beidl / Bei'l

beuteln, züchtigen, an den Ohren ziehen - beidln

bewegen - zoasn / an Zoaser mochn: eine flüchtige Bewegung machen, eine Richtung andeuten

Bibernell - Biganöi

Bienen - Impm

Bienenstock - Impstock

Bienenwachs - Impm-Wox

Bierbrauer - Broi, da

Bild - Bidl / Bitl / Hohzatbüdl: Hochzeitsbild

billiges Kleidungsstück, große Schneeflocke - Flonggn

Birnen: gedörrte Birnen - Klozn

bisschen: ein bisschen - Patzl, a

bisweilen, manchmal - andia(b)m / diaramoi / andiawengst

bitter - hantig

Bitternis - Hant / an Hant ha(b)m: voller Bitternis

Blätter des grauen Alpendosts - Goaßkropfn

Blattlkrapfen (in Schmalz gebackene Teigblätter) - Bladdlkropfn

Blattln (Speise) - Bladl / Bladdl / Bladl

Blechglocke - Tuschgloggn

Blesshühner - Tuckantn

blinzeln - blenaggln

bloßfüssig- borfuaßat

Blumen - Bleamö

Blumennärrin - Buschlappin

Blumenstrauß - Buschn

Blumentopf - Buschgschirrl

Blut ablassen mittels "Lassl-Stock" (Schröpfkopf) - lassln

Blutegeln ansetzen - egln

Blütenkolben - Himmöbrantstingel

Bock - Bok

Boden - Bo(d)n / koan Bo(d)n hobm: nie genug haben

Bohnensalat - Banneisalot

Bohnensuppe - Banneisuppm

bohren - boh(r)n / oiwei in oan Loch boh(r)n: sich von einer Sache nicht lösen können / boh(r)nstödög: sich von Überzeugungen / Gewohnheiten nicht abbringen lassen

Borsten - Beschda

Brand: nach Brand riechen - zunggaralantn

braten, brutzeln lassen - prössn

Bräune, Diphterie - Brai(n), dö

Brautkleider - Braitgwanter

Brautstehlen - Brautstöihn

Brautstrauß - Hohzatbischl

Brecheln des Flachses - Ho-Brechön

brechen - brechn / nit ibers Knia brechn: Zeit lassen, gut Ding braucht Weile

Brei - Doiggn / Hehnerdoiggn: Hühnerfutter aus heiß abgegossener Kleie

Breite - Breadn

Bremse: große Bremse - Saubremma

bremsen beim Rodeln - spedan

Brettchen - Breddl / Bredl

Bretter- oder Lattenzaun - Lontan

Brezelsuppe - Bröznsuppm

Bröckelwerk, eine Menge - Bröckiat, a

Brombeeren - Krotz-/ Krouzbö

Brombeeren: nicht stechende Brombeeren - Mu'n

Brotscheibe: halbe Scheibe Brot - Umreib

Brücke, Scheune - Bruggn

Brühe: schmutzige Brühe - Gschwoabbat

brüllen, heulen - brü'n

Brummbär, missgestimmter Mensch, der vor sich hin

brummt - Gnaungötz

Brunnen - Brunn / Brunnentrog: Brunntrog / Grundwasserbrunnen: Schlogbrunn / Brunnensäule: Brunnsaö / ei(n)gmocht wia a Brunnsaö: übermäßig warm angezogen

Brunnentrog - Brunntrog / Granter

brünstig sein (Kühe) - umgampön

Bub, Kraftnatur - Binggl

Bub: kleiner Bub, Stier - Mannei, 's

Bub: pfiffiger Bub - Schlanggl / umdrahder Schlanggl: listenreicher Bursch

Bub: schlimmer Bub - Högl

Bübchen - Biabei / Biawei

Buben: unbändige Buben - Hö(ll)saggara

Buckel - Buggl / Bugl

Bühne - Bi

Bündel - Faschdl

Bündel, Bürde - Bu

Bündel, Last, Wäschebündel - Binggei / sei(n) Binggei trogn: seine Sorgen tragen

Bursch - Loder

Bursch, Bub, wörtlich Narr - No(rr), da / d'No'n / Noracha: Kinder (abwertend)

Bursch: ein hübscher Bursch - a sauberer Wöggn

Bursch: hoch aufgeschossener Bursch - Stanggalantzgö

Bursch: leichtfertiger Bursch, Liebhaber - Kunt, Kunterling

Bürste - Bischd, d'

Büschel - Tschobf / Tschöpfö

Butte - Bidl / Bi'l

Butter: ausgerührte Butter im Rührkübel - Riah, d'

Butter: durch Schütteln in einer Schüssel geformte Butter - Riahl-Schmoiz, a

Butterschüssel zum Buttern - Schmoizwosch-Schissl

Butterstriezel - Schmoizknoin