D

Dach - Doch

Dach: steinbeschwertes Schindeldach - Schwadoch

Dachboden: auf dem Dachboden - in Öbersten obm

Dachschindeln - Schintln

darauf - drauf / draufgeh(n): umkommen / draufkemma: begreifen, herauskriegen / draufschmeißen: etwas obenauf werfen

darauf (Dativ) - droff

darunter - untei(n) / untei(n) kemma: z. B.: unter eine Lawine etc. kommen

das, dieses (hinw. Fürwort) - dossn / dossn is nit so: so ist das nicht

Dauben - Daufön

Daumen - Daumd / Damm / oi daumlong / dammlong: alle Augenblicke

dengln - dengeln

Deodorant - Iaxnwosser

der Höhe zu wandern - aufdurch roasn

derb - beanggad

dicht - graggat

dick - dick / extra dick-toanande No(rr)n: besondere Lausbuben

dick - wompat

dickköpfiger, wenig beweglicher Mann - Zoch

Dieb - Doip

dienen - dean

Dienst - Deanst/ a Nochba(r)dea(n)st: eine (unbezahlte) Nachbarschaftshilfe

Dienstag - Irchdog, Irchdoug

Dienstboten: weibliche Dienstboten - Weiberleit/Weiwaleit, d'

Dienten am Hochkönig - Deantn / in da Deantn enten

diskutieren, plaudern - dischgarieren

Docht - Zochn

donnern - don

Dorf, Weiler - Derfö

Dörfler, Dorfbewohner - Derfler

Dorn - Do(r)n

Dornen - De'na: De'nakuahl / De'nkuah / Denaknöpf

dort - doscht

Drall, Drehung - Droi

drehen - drahn / ei(n)drahn: ins rechte Lot bringen

drehen, zusammendrehen - droi'n

Drehling, Holzblock - Draö/eng

drei - droi

Dreifuß, dreifüßiges Eisengestell - Drifuaß

dreschen - bengln

Dreschflegln - Bengln

Drille, aufgestapelte Rundhölzer - Drü

drinnen - inna

drohen - droh'n / drohn a nit: keinesfalls

drüben - entn / entbei entn

Dummerchen, unüberlegt handelnde Frau - Goggl / Goggin, dö

Dummkopf, wenig geistreicher Mann - Todschn, a

Dümmling - Tschol

Dummredner, einer, der dummes Zeug redet - Schaföbauch

dumpf, blass - dimpa

dünken, meinen, fühlen - zima

dünn, seicht - flos / flouß / a flouße Lock: seichter Tümpel

dunstig - kho/ög, khai/ög

durch - durch / o(b)durch springa: hinunter laufen / aufdurch roasn: der Höhe zu wandern / ei(n)durch geh(n): hinein- und hindurchgehen

durchdrehen - iberschnappm

Durcheinader bei einem Wollknäuel - Zridl / Trifö

durchkriechen - schliafn

durchschlängeln: sich durchschlängeln - schlanggln

dürr - di' / a Di'leng: ein magerer Mensch

dürr werden (Bäume) - o(b)bern

Dürre, Trockenheit - Di'n

Durst - Duschd / Dischdiger: ein Durstiger

durstig - dischdög

Durstiger - Dischdiger

Dussel, eine Frau, die nichts vom Fleck bringt - Dusei, 's