M

machen - mochn

Mädchen - Dianei, 's / Möitz

Mädchen (Unterpinzgau) - Baßdian

Mädchen, das ständig alles haben will, jmd. der naschhaft ist - Omerzistl

Mädchen, das überall seine Nase hineinsteckt - Ruaschl, a

Mädchen: durchtriebenes, liederliches Mädchen - Roggass 's

Mädchen: lockeres Mädchen - Tranggin

Mädchen: Schimpfwort für liederliche Mädchen - Schloapf, a

mag, kann, darf - mog/moug

Magd - Dirn

Magd im Haushalt - Pirscherin

mager, eingefallen, schmächtig - gschmeidig

magere Kuh, absterbender Baum, schwacher Almzaun - Roggl

mähen - mah(n)

Mäher - Moudher d'

Mähre, Stute - Mirch

manchmal, bisweilen - iawnengst / diawengst / endiawengst / andia(b)m / diaramoi / andiawengst

Mann: ein grober Kerl - a rupfana Loder

Mann: ein starker, kräftiger Mensch - Rigl

Mann: großer, starker Mann - Hö(ll)loder

Mann: starker Mann - Klachö / großer, starker Mann / dia Klachön: diese (schlimmen) Buben (vgl. Glanggln)

Männchen - Mannei

Männchen, schwächlicher Mann - Mandl, 's

Männer - Mander

Manschette bei Hemden - Stizei, 's

Maria - Mial / Miadi / Moidi / Moid

Maria Elend bei Embach - Ö'and

Maria Himmelfahrt - Hoch Frautog

Maria Lichtmess (2. 2.) - Liachtmesstoug

Maria Lichtmess (Arbeitsplatzwechsel) - Schlenggertog

Marienlied - Frauliad

marktschreierisch, auffällig kleiden - flaggisch zsommrichtn

Marmelade - Soißn / Granggn-Soißn: Preiselbeer-Marmelade / Soißnwosser: Marmelade in frischem Wasser

Marterl, Gedenktafel - Maschterl, 's

Mathias - Hias

Maul, Mund - Mauö /'s Mauö z'voi nehma: großsprecherisch sein

Maul, Mundwerk, Gesicht - Foz / Fotzn / a lötze Fotzn: ein loses, anzügliches Mundwerk

Maultier - Muli

Maulwurf - Schea

Meerrettich - Kre(n) / krenig sein: sich erhaben dünken

Mehl - Möi

Mehl (glatt) - Beidlmöih

Mehlkoch, Kultspeise am Heiligen Abend - Bachökoch

Meinung sagen (jemandem im Affekt ) - hi(n)russen

Melker - Möicher/Mächer

melodisch klingend - weisig

Mensch mit schwankender Gesinnung - Wigl-Wogl, a

Mensch ohne Ruhe, Mensch, der sich keine Ruhe gönnt - Wigl / Orwötswigl: Mensch, der nur Arbeit kennt

Messer - Boppn

Michael - Michö, Much

Mieder - Miader

Miedergewand (Tracht) - Miadergwond

Milch - Müch

Milchkanne - Müchbidl

Milchkanne, kleineres Holzgefäß - Bidschei

Milchprodukt - Schottn

minderwertig - obschatzig / obschatzig redn: schlecht machen

Minderwertige, eine nicht geachtete Gesellschaft - Glap, 's

Missgeschick erzeugen - fuxn

missgestaltet, verkrüppelt, verkrümmt - vahoa(n)dagglt

missmutig sein - z'keit sei(n)

Mist aus dem Stall: das Ausgescharrte - Schorger

Mist den Hang hinaufbringen - Mist aufgratln

Mistkarren - Mistgo'n

Mittagessen - Mitttog / Mittoug

Model zum Verzieren v. Butter, Brot - Modl / Mo'l

Moder, Schnee und Erde - Moitn

mögen, gernhaben - megn

Möhren - Merchn

Mönch - Minec

Moor - Moos, 's

Moor-Streuwiesen - Lackach, 's

Moor: kleineres Moor - Mösl

Moos - Mias, 's

Morgensuppe - Morgnsuppm(bei Hochzeiten)

Mörser - Meser

motivieren, mit jemand gut umgehen können - span

müde, knielahm - knialoahm

mühen - meahn

Mund - Papm / Schreipapm: Schreihals

Mundharmonika - Musei

murmeln, in misslicher Stimmung brummen - gnaungötzn

Murmeltier - Manggei, 's

murren: anhaltend murren, sich nicht abfinden wollen - klaftan, klouftan

Mus, breiartige Speise - Koch, 's

Musik - Musi, d'

Mut, Gemüt - Muat / guader Muat: ein frohes Gemüt

Mut, Kühnheit - Schneid, d' / Schneidfeder: Trophäe für einen Hogmoar / oan d' Schneid o(b)kaffn: zeigen, dass man der Stärkere ist / a schneidiger Teifö: einer, der sich was traut / schneidern: jemanden im Spiel total besiegen

Mut: im Sinn haben - muat hobm

Mutter - Muatter/Muader

Muttergottes - Frau d'

Mutterschaf - A, d' / d'Eb

Mutterschwein - Facköfock