L

laföschdig - unnötig / a laföschdiger Schaz: unnötiges Gerede

La'hof - Gerätekammer, Geräteschuppen

Là(n) - Lawine

la(n)schissig - abschüssig

là(r) - leer

Lab - Laub

Labmti(r)l - Aborttürl

Lackach, 's - Moor-Streuwiesen

lafeschdig - leichtfertig

laffn - laufen

Làfresser - Nichtsnutz

Lafuschd - leeres Bachbett

lah(n)sicher - lawinensicher

laiözn - Speichelfluss bei Babys

laitn - läuten / Bed-Laitn: Ave-Läuten

Lampö - junges Schaf, Lämmchen

Lärchngrass, 's - Lärchennadeln

lasla - nicht so eilig

Lasseng - Frühling, Lenz

lassln - Blut ablassen mittels "Lassl-Stok": Schröpfkopf

Lasswoaz, Lassroggn - Sommergetreide

lau(n)ln / laslan - träge sein, nichts Rechtes anzufangen wissen / a laslane Bois: eine Zeit ohne Hektik

laud - laut/geschickt/tüchtig

Lauser - Lausbub

Lazn/Paderlazn - Sandalen, Latschen

le(n) - weich, leicht angerührt / a lè(n)s Oa: ein weiches Ei

Le(n)vich, 's - entlehntes Vieh

Lea(n)hoschd , da/Lea(n)l - St. Leonhard (Pferdepatron)

Lechn/Leichn - Lehen, Bauerngut

Lei(n)hösler - Tod

Leilach - Leintuch

leichn - leihen

leicht - im Sinne von gern

leichtn - leuchten

leit - liegt

Leitn - Abhang, Steilwiese

Lenz - Lorenz

lessln/lassln - Befragen eines Orakels

letög - rein, ohne Zusätze

Lettn - Schlamm, lehmige Erde

liacht - hell

Liachtmesstoug - Maria Lichtmess (2. 2.)

liagn/loigg - lügen, er lügt

Lis, d' - Elisabeth

lischban - lispeln

Loab - Laib

loabbm - etwas übrig lassen

loadög - ängstlich

Loater - Leiter

Loaterform - gefiederte Farnbüschel

lob/loub - schlecht: a lower No(rr): widerlicher Kerl

Loder - Kerl, Bursch

Löggn, d' - Zaunlücke mit Legstangen

Loh(n) - Lohn

Loitn - Holzrinne

Löizöiter - Lebzelter

Longkrougadn, d' - die Langhalsigen

longummi - über eine lange Zeit

Lontan - Bretter oder Lattenzaun

Lop, Lapön - geistig Behinderte / a guader Lop: ein gutmütiger Mensch

loppat - wahnsinnig / loppat sche(n): sehr schön / loppat vü Leut: sehr viele Leute

losad werdn - aufmerksam werden

losn - zuhören

Löste, da - der Letzte

lötz - schmächtig, klein, schlecht, übel

lötzgoschad - erbärmlich aussehend / einer, der schlecht redet

loub - schlecht

Lu'steckn - Liebstöcklkrau

Luader, a - ein Einfallsreicher, Tüchtiger, Verschlagener

Luader-Oschd, a - abschüssiger Platz

luadög - Bekräftigungswort: ziemlich, sehr

Lucher - Schilf

lugg lossn - loslassen

Lüngerl - Beuschel

lunzln - ich hinlegen, ausruhen / Voter, tua a wenk lunzln.

lupfen - werfen, ausheben, umstülpen, lüften / umlupfen: umwerfen / o'ilupfn: hinunterwerfen / en Huat lupfn: Grüßen durch Heben des Hutes

luschban/lischban - lispeln / ei(n)chelischbön: einlispeln, einreden

Luschper/Hoa(n)gascht - Plausch

lutarösch - ungläubig, lutherisch

Lutarösche, a - eine, die die Kirche nur von außen kennt

Lutz - Luzia

luxln - herauslocken im betrügerischen Sinn

Luzeini - St. Luzia