O

Ö'and - Maria Elend bei Embach

o'i blödan - hinunter rasen

o'ndla - ordentlich

o(b)/ou - ab / o(b)gehn: abgehen, fehlen / o(b)neidln: Wange an Wange

o(b)durch/oudurch - abdurch, hinunter / o(b)durch springa: hinunterlaufen

ö(b)m - eben / ö(b)m voi: randvoll /öb)m und aus: haargenau

Ö(b)m - Ebene / a aufgloah(n)dö Ö(b)m: ein steiler Hang

o(b)naggln - abnagen

o(b)poschn - abhauen, den Partner verlassen

O(b)wosch-Huttn - Geschirrtuch

o(b)ziachn - ausziehen

o(b)zritt - jähzornig

o(n)a/o(n)e - heran

o(n)aigln - anäugeln

o(n)akemma - herankommen

o(n)cha/o(n)chö - hinan

o(n)döln/o(n)dö'n - saugen lernen

o(n)drahn - auf eine blamable Sache anspielen

o(n)eglabm - an etwas Unerfüllbares glauben

O(n)fong/U(n)fong - Anfang, Beginn

o(n)gehn/u(n)gehn - angehen, beginnen

o(n)geih-zaschdig - gegen Berührung empfindlich

o(n)klöckön - Umzugsbrauch zu Advent

O(n)löger - Gemeindearmer

o(n)pockn - anpacken, angehen, beginnen

o(n)rass - sehr scharf

o(n)schwa - geistig schwer behindert

o(n)weigarisch - Gefallen erregen

o(n)weign - gelüsten

Ö(r)l - Erle

O(r)sch/Ousch - Hinterteil

Oa - Ei

oa(n) - ein

Oa(n)gwöder, d' - der eine von zweien / Koa(n)gwöder, s: keines von beiden

oa(n)lach - nur einmal

Oachkatzl - Eichkätzchen

oachö geh(n) - rund gehen, toll zugehen

Oamuas - Eierschmarren

oanaegg/oanawegst - Bekräftigungswort

Oanagg - Einäugiger

oanaggat - einäugig

oanagln - prickeln vor Frost

Oaß - Abszess

öbm und aus - haargenau

obaus/owaus - abaus, hinab / o(b)durch/oudurch: abdurch, hinunter / ousinga/o(b)singa: einen Spottvers singen

Oberbei'iger - Höhergestellter, Vorgesetzer

obötzen/ouötzen - abrutschen, abgleiten

obschaikig - abscheulich

obschatzig - minderwertig/obschatzig redn: schlecht machen

ocha/o'a - herab

ochafoin - herabfallen

Ochant/Ouchant - Ahornbaum

ochijanggan - verschlingen

Ochn-/Ouchnliachtl - Lichterscheinung in Mooren

Ochn/Ouchn, d' - Ache, Salzach

ochö/o'ö - hinab

Ochötz, a - ein Jammer

ochötzen - jammern, ächzen

ofanz zsommrichtn - unpassend anziehn

oftigsmoi - öfters

Ögg - Ecke

öggat - eckig / gspiaßöggat: Ecken nicht im rechten Winkel

Oiando - Alant, Heilpflanze

oid - alt

Oim/Oima - Alm /gen Oim geh(n): für einen Sommer auf die Alm gehen

Oiminger/Oiwinger - Almpersonal

Oiparer - Burschengruppe, die Almabtrieb nachahmt und Leute verspottet

Oipglait - Almgeläute

Oiphittn - Almhütte

Oipte'l - Almtor

Oipwerch - Gesamtbesitz an Almen

ois - als

Oisdan, a - einer, der lästig ist

oiss - alles

Öißn - Elsbeeren

Omerzistl - Mädchen, das ständig alles haben will, jmd., der naschhaft ist

ondaschd - anders

onstifeln - zum Bösen verleiten

Ontlass - Fronleichnam (Opzg.), Gründonnerstag (Upzg.)

ontrama - träumen

Orwössn - Erbsen

Orwöt - Arbeit

ös - ihr

Oschd - Ort, Platz, Bauerngut /Er hot 's Oschd vakaft.

Öschleng - Esche

Osdan - Ostern

Osonk/Ousonk - Asant: übelriechendes Pflanzenheilmittel / unliebsamer Mensch

Öß, d' - Esse, offene Feuerstätte

Osterblo - der zu Ostern als letzter aufsteht

Osterfoier - Osterfeuer

Osterweich - österliche Speiseweihe

ou'kiaön - abkühlen

Oubm - Abend / z'oubms: abends

Ouchn-Fuschd - Flussbett, Salzachbett

Oudrahder, a - ein Falscher, einer, der sich nach dem Wind dreht / aufdrahd sei(n): überdreht sein

oufanz - ungeschlacht / a oufanz Toa(n): unpassendes Benehmen / oufanz o(n)glegg: unpassend gekleidet

Oug - Auge / d' Iberscheinign: die Schielenden

ougeign - ausspotten

ougschlaucht - Hörner abgestoßen

ounehmand - abnehmend

ouni'ln - Schüttelfrost haben

ousinga/o(b)singa - einen Spottvers singen

Outrid - Abtritt, Abort

Oxl - Achse

Oxnze(n) - Ochsenziemer