FilmstreifenAce.gif (40746 Byte)

Acemakeup.gif (1836 Byte)

AceFrehley.gif (993 Byte)
(Lead Gitarre)

Acesignaturewhite.gif (1337 Byte)

cleardot.gif (53 Byte)
Acephoto.gif (43061 Byte) cleardot.gif (53 Byte) Name:
Paul Daniel Frehley

cleardot.gif (53 Byte)
Geburtstag:
27.4.1951

cleardot.gif (53 Byte)
Geburtsort:
Bronx, New York

cleardot.gif (53 Byte)
Wohnsitz:
Westchester, New York (seit Ende ´98)

cleardot.gif (53 Byte)
Größe:

1,83m
cleardot.gif (53 Byte)
Haarfarbe:
braun 
cleardot.gif (53 Byte)
Gewicht:
73 kg
cleardot.gif (53 Byte) Eltern:
Carl und Esther Frehley

cleardot.gif (53 Byte)
Religion:

Lutheraner

cleardot.gif (53 Byte)
Geschwister:
Charles und Nancy

cleardot.gif (53 Byte)
Hobbies:
Computer, Gitarren, Science Fiction

cleardot.gif (53 Byte)
Lieblingsfarbe:
schwarz, silber

cleardot.gif (53 Byte)
Lieblingsessen:
Pizza

cleardot.gif (53 Byte)
Familie:
verheiratet (mit Jeanette)

Tochter: Monique (9.7.1980)
cleardot.gif (53 Byte) Mitglied bei Kiss:
1973-1982, 1996-2001
cleardot.gif (53 Byte)
Anzahl LP's mit Kiss in Europa:
21
cleardot.gif (53 Byte)
Anzahl Solo-LP's nach Kiss:

5 (+ eine EP)

cleardot.gif (53 Byte)
Anzahl Tourneen Kiss:
11

cleardot.gif (53 Byte)
Anzahl Solo-Tourneen:
6

cleardot.gif (53 Byte)
Spielfilme:
Kiss von Phantomen gejagt (1978)

Detroit Rock City (1998)

CoversAce.gif (54740 Byte)

cleardot.gif (53 Byte)

ACE FREHLEY: DAS LEBENDE CHAOS
cleardot.gif (53 Byte)

von Joop van Pelt
Übersetzung: Natascha Schörg


Heutzutage zählt Ace Frehley zu den legendärsten Rock-Gitarristen. Natürlich wurde der Spaceman nicht so geboren: Er kam am 27. April 1951 "auf die Erde" und wurde von seinen Eltern Paul Daniel Frehley genannt. Aufgewachsen ist er in einer der übelsten Gegenden von New York City, der Bronx. In seiner Mittelstandsfamilie war Musik immer präsent: Seine Geschwister spielten beide (akustische) Gitarre und seine Eltern Klavier. Obwohl seine Familie keinen Rock`N´Roll spielte, verliebte sich Ace mit 12 in diese spezielle Art Musik. Er mochte keine akustischen Gitarren und als er bei einem Freund eine KENT-Gitarre mit einem Verstärker gesehen hatte wars um ihn geschehen, er musste einfach selbst eine E-Gitarre haben. Seine Eltern waren einfach nur froh darüber, dass ihr rebellischer jüngster Sohn endlich etwas ungefährliches, sinnvolles gefunden hatte, für das er sich wirklich interessierte, also erfüllten sie ihm als er 13 war zu Weihnachten seinen Wunsch und schenkten ihm eine Kent-Gitarre. Schon als Ace sehr jung war wusste er, dass er eines Tages einmal reich und berühmt sein würde - zumindest sagte er das immer zu all seinen Freunden und seiner Familie, die ihn dafür für verrückt hielten. Noch dazu wo es in dieser Zeit nicht so aussah, dass das jemals so sein würde... Er geriet ziemlich schnell auf die schiefe Bahn und zog mit diversen Street-Gangs herum (einmal prügelte er sich so, dass er eine Operation brauchte um sein kaputtes Gesicht wieder in Form zu bringen). Ace war ein typischer fürchterlicher Bronx-Rebell, der zu der Zeit noch unter dem Namen "Punky" bekannt war - bis sich sein Spitzname auf ACE änderte, das As. (So nannten ihn alle auf der Highschool, weil er eine Begabung hatte andere Jungs mit hübschen Mädchen zu verkuppeln) Außer dass Ace fürtcherlich rebellisch und aufsässig war, gab es nochwas das die Leute verrückt machte: Man konnte einfach nicht herausbekommen, welcher Nationalität dieser große, dürre, langhaarige Kerl angehörte; er hätte genauso gut indianischer oder sogar asiatischer Abstammung sein können, niemand wusste das so genau. (Ace hat wirklich indianische Wurzeln, seine Großmutter war eine echte Cherokee!) Während er sich in diesen Jugend-Gangs herumtrieb, lernte er von seinem Bruder einige Takte auf der Gitarre zu spielen und übte daraufhin stundenlang. Kurz darauf machte er bei einer Band mit, die sich "The Four Roses" nannte. Zu Ace´s musikalischen Einflüssen zählten z.B. Jimi Hendrix, die Rolling Stones (er ist mittlerweile gut mit Mick Jagger und Keith Richards befreundet), Led Zeppelin und Jeff Beck. Bei Hendrix´ letzter Show in New York schaffte Ace es irgendwie sich als Drum-Roadie für Mitch Mitchell einzuschleichen, was sicherlich ein großartiges Erlebnis für den jungen Ace war. Der entscheindende Punkt in seinem musikalischen Leben kam, als er mit 16 die Schule schwänzte und The Who als Vorgruppe für Mitch Ryder und die Detroit Wheels sah. Von da an wollte Ace unbedingt Musiker werden, obwohl es zu dem Zeitpunkt so aussah, dass er Maler oder etwas in dieser Art werden würde. Er war der Lieblingsschüler seines Kunstlehrers; das einzige Fach in dem Ace wirklich gut und interessiert war. Er machte wieder bei einigen Bands weiter, z.B. Exterminator und King Kong. Zu der Zeit wurde er aus immer mehr und mehr Schulen hinausgeworfen. Als er 19 war lernte Ace auf einer Party seine zukünftige Frau Jeanette kennen, ein 18-jähriges Mädchen italienischer Abstammung. Zuerst ging Ace mit einer Freundin von ihr aus, aber sehr bald hat er sich für Jeanette entschieden. Als Ace 20 war spielte er mit seiner damaligen Band Molimo zum ersten Mal Material, das später für KISS verwendet wurde. Die Band nahm ein paar Songs auf und sie schafften es sogar, einen Plattenvertrag zu bekommen. Ein Album wurde allerdings nie veröffentlicht und Ace wechselte schnell zur nächsten Band: The Muff Drivers.

cleardot.gif (53 Byte)

AceTeenager.gif (36922 Byte)
Ace als Teenager
pic: Gordon Gebert/Kiss & Tell

AceJeanetteApril1972.jpg (16820 Byte)
Ace mit Jeanette im April 1972
pic: Gordon Gebert/Kiss & Tell

jeanette.jpg (15777 Byte)
Jeanette Frehley

Aceweddingday.jpg (7610 Byte)
Ace mit Jeanette bei der Hochzeit

Als auch diese Band sich auflöste, sah Ace eine Anzeige in der Ausgabe des "Village Voice" vom 14.12.1972 in dem eine Band einen Gitarristen "with flash and balls" suchte. Darunter stand, dass diese Band bereits einen Plattenvertrag in der Tasche hätte und eine Telefonnummer eines gewissen Paul...Also rief Ace diesen Paul an um herauszufinden wo die Auditions stattfinden. Die Geschichte vom Tag der Audition ist bekannt (red sneaker, orange sneaker...) und eine Woche später hatte Ace den Job. Ace, der
zu der Zeit die verschiedensten Jobs vom Briefträger bis zum Taxifahrer hinter sich hatte, konnte einen fixen Job und das Geld dringend gebrauchen. Zu der Zeit nannte sich die Band noch Wicked Lester, aber sehr bald haben sie sich in KISS umbenannt. Ace hat das Original-Logo entworfen, bei dem die beiden SS (trotz der Meinung einiger KISS-Gegner...) so etwas wie Blitze, eine Zeichen für "Flash" und Energie, keltische Siegesrunen darstellten. Obwohl Ace kein musikalischer Virtuose ist, ist er wohl derjenige in KISS, der die junge Generation der 70-er am meisten dazu inspiriert hat, auch Gitarre zu spielen. Deshalb ist Ace teilweise dafür verantwortlich, dass es heute solche Bands wie z.B. Skid Row, Pearl Jam oder die Ärzte gibt. Etliche Kinder standen daheim vorm Spiegel und spielten Luftgitarre; alle wollten wie Ace sein. Und war es nicht Eddie Kramer (der legendäre Produzent) der einmal sagte, dass Ace der Hauptmann hinter dem klassischen KISS-Sound war/ist? Am 10. Mai 1976 heiratete Ace seine längjährige Jugendfreundin Jeanette Trerotolla. Während der Hochzeitsfeier im New Yorker Americana Hotel spielten KISS sogar einen Überraschungsgig ohne Make-up mit den Instrumenten der Hochzeitsband.

AceJeanatteWedding.jpg (21480 Byte)
Ace mit Braut Jeanette
pic: Gordon Gebert/Kiss & Tell

AceGebertWedding.jpg (11399 Byte)
Ace mit Freund bei seiner Hochzeit
pic: Gordon Gebert/Kiss & Tell

AcePaulliveatWedding.jpg (20778 Byte)
Ace mit Paul beim Hochzeitsgig
pic: Gordon Gebert/Kiss & Tell

Nun hatte KISS zwei verheiratete Mitglieder - was aber vielleicht noch mehr Distanz zwischen Ace und Peter auf der einen Seite und Gene und Paul auf der anderen Seite verursachte. Als KISS sehr bald innerhalb weniger Jahre wirklich berühmt und erfolgreich wurden, reagierte jedes Mitglied auf seine Art auf die "Macht" und den Reichtum den sie jetzt hatten. Gene zum Beispiel wurde süchtig nach Frauen, Anerkennung und dem Hollywood-Lebensstil, während Ace andererseits sauf- und drogensüchtig wurde. Zuerst genoss er die Vorteile des Rock`N´Roll-Lebensstils, aber als die Band mehr und mehr zum Geschäft wurde, verlor Ace mit der Zeit das Interesse, und was noch schlimmer war: Er verlor sich selbst. Spaßhaben war das einzige was ihn noch interessierte; er konnte auch gut ohne Band-Meetings und den geschäftlichen Aspekten des Showgeschäftes leben. Es deprimierte ihn, also brauchte er etwas anderes um sich bei Laune zu halten. Er schien schier unzertrennlich von einer Flasche Dom Perignon, die er immer auf den langen langweiligen Reisen mit sich herumschleppte, oder wenn er in den Hotels die Zeit totschlagen musste. Je größer der Erfolg und der Reichtum wurden, desto großzügiger wurde Ace zu seinen alten Bronx-Freunden. Immer wenn KISS irgendwo spielten hat er seine Freunde mitgenommen und mit ihnen wilde Parties gefeiert. Ace war ein Wilder und hatte seinen eigenen Kopf; wer kennt nicht die Story als Ace die ganze Einrichtung eines Hotelzimmers an die Decke geklebt hat? Oder als Ace bei den Aufnahmen von Destroyer öfters nicht im Studio erschien, weil er mit seinen Freunden Kartenspielen wollte (und ihn deswegen ein Phantom-Musiker ersetzen musste)? Und nicht einmal ist es passiert, dass Ace in seinem Suff in der Badewanne oder im Swimingpool fast abgesoffen wäre; besonders Gene rettete ihm in dieser Hinsicht (als oft einzig Nüchterner) sein Leben. Und Ace liebte Glücksspiele. Nicht nur einmal ist er mir seinen Freunden spontan ins Flugzeug gesprungen um im Casino tausende Dollar zu verspielen. Wo auch immer Ace auftauchte gingen wilde Dinge vor sich. Aber er konnte auch sehr still und in sich gekehrt sein, er schien immer in einer Art Trance zu sein. Oft war sein Gemüt vom Alkohol oder anderen Sachen getrübt. Er tat sich sehr schwer sein Gleichgewicht zu halten, körperlich und seelisch. Und da gab es noch einige Markenzeichen von Ace: sein legendäres gackerndes Gelächter und seine beiden Wörter "Ack!" und "Curly", von denen man bis heute nicht genau weiss, woher sie kommen.

AceGebertWedding2.gif (60761 Byte)
Ace bei seiner Hochzeit
pic: Gordon Gebert/Kiss & Tell

acejeanette.jpg (8325 Byte)
Ace mit Jeanette 1977

babymonique.jpg (45373 Byte)
Ace & Jeanette mit Baby Monique 1980

Ace brauchte bis 1977 bis er von seinen stimmlichen Qualitäten überzeugt war und sich endlich traute, bei Shock Me die Leadstimme zu singen. Diesen Song schrieb Ace im Zusammenhang mit dem Erlebnis als er während eines Konzertes wegen eines Stromschlages fast getötet worden wäre (nach einigen Minuten kam er wieder auf die Bühne und spielte bis zum Ende des Konzertes weiter). Ende der 70-er wurden die Spannungen zwischen den Bandmitgliedern immer größer. 1978 entschlossen sie sich alle ein Solo-Album zu machen um Abstand vom Rest der Band zu gewinnen. Zuerst sah es nach einer guten Entscheidung aus, aber bald stellte es sich als das baldige Ende der Originalbesetzung heraus. Ace´s Soloalbum war das erfolgreichste der Vier und Ace merkte bald, dass er es allein auch schaffen könnte. Als Peter die Band schließlich verließ merkte Ace recht schnell, dass er mehr oder weniger allein ohne seinen Komplizen dastand, wann immer die Band zusammen war. FrehleyHousesmall.jpg (36525 Byte)FrehleyHouse2small.jpg (27666 Byte)Ende der 70-er zog Ace nach Wilton, Conneticut (siehe Fotos). Es war ein sehr abgelegener, isolierter Wohnort (etwas das seine Frau hasste), aber Ace fühlte sich dort wohl, schon allein weil er sich seine Privatsphäre so gut als möglich bewahren wollte. In seinem Haus richtete er sich ein komplettes Tonstudio ein (er nannte es "Ace in the Hole-Studio"), das fast ein Jahr brauchte bis es fertig war und fast das Doppelte als das Haus selbst kostete. (Einige Jahre später musste Ace es aufgrund seiner finanziellen Schwierigkeiten wieder verkaufen). Ace wurde immer unglücklicher in der Band, weil er sich in seiner Kreativität unterdrückt fühlte. Am Ende machte er sich nicht einmal mehr die Mühe persönlich zu den Aufnahmen für "The Elder" zu kommen - seine Parts nahm Ace in seinem eigenen Studio auf und das Album wurde sozusagen per Post zusammengemischt. Als er schließlich das Endresultat des Album hörte, hasste er es, schon allein deswegen, weil der Produzent Bob Ezrin einige von seinen Gitarrensolos rausgeschnitten hatte. Am 28. Jänner 1982 sollte KISS im Studio 54 in New York zu dritt einen Song vorspielen, da sie beim San Remo Festival in Italien einen internationalen Award gewonnen hatten. Doch Ace tauchte nicht auf, da er nicht in der Lage dazu war. Im Juni 1982 traf sich Ace in Begleitung seines Anwaltes mit dem Rest der Band und verkündete, dass er KISS verlassen würde. Ace´s Ausstieg musste so gut wie möglich geheimgehalten werden. Er kam noch auf die Promo-Tour von Creatures Of The Night nach Europa mit, doch schnell merkte man, dass mit dem Album etwas nicht stimmte. Ace´s Gesicht war zwar auf dem Cover, aber bei den Songs, das war einfach nicht Ace. Als man schließlich den "Phantom-Musiker" Vinnie Vincent vorstellte, hatte Ace die Band offiziell längst verlassen. In den frühen 80-ern war er unzählige Male in seine berühmt berüchtigten Autounfälle verwickelt. Es grenzt an ein Wunder, dass er sich mit seinen schnellen Autos nie selbst und auch sonst niemanden umgebracht hat. Ace brauchte einige Jahre um sich von seinen Exzessen zu erholen und gänzlich davon loszukommen. Als einen der Hauptgründe, dass er es geschafft hatte, nannte er seine Tochter Monique. Laut Ace kam die entscheidende Wende an jenem Tag als er sich im Spiegel ansah und sich selbst sagte: "Deine Tochter braucht einen Vater, hör endlich auf damit!" Er versuchte seine musikalische Karriere wieder aufzubauen und gründete seine eigene Band "Frehley´s Comet". Er schaffte es mit Comet zwar nie an seine Erfolge mit KISS anzuknüpfen, trotzdem genoss er die Zeit in seiner Band. 1987 wurde schließlich das erste Frehley´s Comet-Album unter gleichem Namen veröffentlicht. Am 19. März 1988 fand im Londoner Hammersmith Odeon das einzige europäische Comet-Konzert statt, das gleichzeitig für das zukünftige Kaufvideo "Live+4" (veröffentlicht in 1989) aufgezeichnet wurde. Im selben Jahr in dem das Mini-Live-Album "Live+1" das Licht der Welt erblickte wurde auch das zweite Studioalbum "Second Sighting" veröffentlicht. Während eines Konzertes im New Yorker Limelight traten sogar Gene und Paul zusammen mit Frehley´s Comet auf, um eine Wiedergabe von "Deuce" zum Besten zu geben. 1989 veröffentlichte Ace das vielleicht beste Nach-KISS-Album "Trouble Walking", auf dem auch eine Coverversion von "Hide Your Heart" zu hören ist. Ein weiteres Extra dieses Albums war die Beteiligung von Peter Criss, der bei einigen Songs die zusätzlichen Vocals sang und Schlagzeug spielte. Nicht allzu lange nach der Veröffentlichung von Trouble Walking wurde die Band von ihrer Plattenfirma fallengelassen. In den frühen 90-ern versuchte Ace sein Geld mit seiner "Computer-Artwork" zu verdienen. Am 25. April 1993 fand die erste Ausstellung seiner Kunstwerke unter dem Titel "First Sighting" in der Robin Hutchins-Gallery in New Jersey statt. Der ehemalige KISS-Manager Bill Aucoin war auch einer der Gäste. Ace verkaufte einige Artworks, aber der erhoffte Erfolg traf nie ein. Ohne Plattenvertrag spielte Ace mit seiner Band (deren Besetzung ständig wechselte) in Clubs quer durch die USA und 1993 tourten sie sogar mit der "Just For Fun"-Tour durch Japan. 1994 erschien Ace (der nun vom früheren KISS Road-Manager George Sewitt gemanagt wurde) als Special Guest bei 3 Songs auf dem gleichnamigen Album von Peter Criss´ neuer Band "Criss". Obwohl keine Plattenfirma dem ehemaligen KISS-Gitarristen einen Vertrag geben wollte, schossen Tribut-Alben, die dem Spaceman gewidmet waren, wie Pilze aus dem Boden. Mehr als jemals zuvor betonten Rockmusiker, dass sie nie eine Gitarre in die Hand genommen hätten, wenn Space-Ace nicht gewesen wäre. Am 25. Juli 1995 wurde Ace sogar in den "Hollywood Rockwalk Of Fame" aufgenommen (wo auch KISS und Peter zwei Jahre bzw. einen Monat zuvor aufgenommen wurden). Ende Juli/Anfang August desselben Jahres taten sich Ace und Peter mit ihren Bands zusammen und machten sich auf die "Bad Boys-Tour ´95".

monique.jpg (38900 Byte)
Ace mit Tochter Monique 1995

acemonique2.gif (69307 Byte)
Ace mit Monique 1998

Einige Zeit später geschah das bis zu diesem Zeitpunkt schier Unmögliche - die Reunion. Der Rest ist Geschichte....Ace ist im Gegensatz zu früher sehr "brav" und vernünftiger geworden. Er meidet den Alkohol, trainiert regelmäßig um in Form zu bleiben und achtet auf seine Ernährung (er ist Vegetarier). Heute hat er andere Interessen als früher: Er interessiert sich für Computer(-Animation), sein ganzer Stolz ist seine Tochter, mit der er sehr viel Zeit verbringt, er trifft sich oft mit seinen Freunden zu privaten, stundenlangen Musik-Sessions bei denen nicht nur Rock sondern auch Blues gespielt wird, und er ist im Allgemeinen disziplinierter geworden. Seinen Fans ist er sehr dankbar, weil es die besten und treuesten Fans sind, die es für ihn gibt. An eine Reunion glaubte Ace schon sehr früh, er ist leicht spirituell veranlagt (schon allein wegen seiner indianischen Vorfahren). In seinem Keller hat er über 1000 Fanbriefe verstaut, die er noch nie geöffnet hat: "Wenn ich eines Tages 60 bin und deprimiert zu Hause in meinem Ohrensessel sitze, dann hole ich diese Briefe zu mir und lese, was meine Fans vor 20, 30 Jahren über mich gedacht haben." Vom Charakter her, versucht er bescheiden zu sein: "Ich bin nichts Besseres, nur weil ich zu einer der erfolgreichsten Bands aller Zeiten gehöre! Ich möchte für niemanden mehr ein schlechtes Vorbild sein!"
Nach den Farewell-Konzerten in Australien 2001 verließ er die Band, um an seiner Solo-Karriere zu basteln...

Reprinted with permission from KISS Kollector issue 31. Editorial address:
KISS Kollector Fanclub
P.O. Box 1159
1200 BD Hilversum
HOLLAND
(check out KISS Kollector Online: www.kiss.animalize.com)

BIOGRAPHIE HAUPTSEITE


cleardot.gif (53 Byte)

link not working?
photo not showing up?
report bugs

suggestions for improvement

SiteMapLogo4.gif (4561 Byte)

Link funktioniert nicht?
Foto erscheint nicht?
Fehler melden

Verbesserungsvorschläge

cleardot.gif (53 Byte)
cleardot.gif (53 Byte)

links1.gif (989 Byte)Animation2.gif (46971 Byte)fanshoplogo3c.gif (10358 Byte)AnimationPoster.gif (6296 Byte)rechts1.gif (989 Byte)

cleardot.gif (53 Byte)

cleardot.gif (53 Byte)
Kiss News Search

search Kiss News or the web  
powered by FreeFind

 

kissnewslogoUSA2.jpg (12156 Byte)

DAILY KISS NEWS!
The Site from Fans for Fans!
Send your news to News@kissnews.net

This is a private website and all News on this website should be considered as inofficial and unconfirmed unless otherwise stated.


english


deutsch


dansk


français


italiano


svensk


español


nederlands

cleardot.gif (53 Byte)
Hier kannst Du Kiss News durchsuchen

durchsuche Website oder das Web  
powered by FreeFind

 

KISSNewslogoGermany.gif (16197 Byte)

TÄGLICHE KISS NEWS!
Die Seite von Fans für Fans!

Hast Du irgendwelche Neuigkeiten? Schicke sie an News@kissnews.de, damit wir sie hier veröffentlichen!
cleardot.gif (53 Byte)
KISS NEWS ist eine private Website. Alle News sind als inoffiziell zu betrachten und nicht von KISS bestätigt (außer ausdrücklich angegeben).