Startseite

 

Kontakt

 

 

 

 

 

 

 

 

Ikebana International, kurz I.I. oder "Ei-ei", ist eine weltweite Organisation. Sie wurde 1956 von der Amerikanerin Ellen Gordon Allen gegründet. Seit mehr als einem halben Jahrhundert widmen sich die Mitglieder nach dem Motto "Friendship through flowers" der Förderung des Verständnisses zwischen Japan und anderen Ländern durch die Kunst des Blumen-Arrangierens. I.I. ist ein "Shadan Hojin", eine gemeinnützige, kulturelle Organisation und zählt rund 7600 Mitglieder in 50 Ländern. Es sind verschiedene Ikebana-Schulen vertreten, die Mitglieder treffen sich monatlich zu Workshops, es gibt aber keinen Unterricht. Das Hauptquartier befindet sich in Tokyo. Mitglieder erhalten dreimal jährlich das Ikebana International Magazin.

Das Vienna Chapter # 223 hat seinen Sitz in der StudioGalerie Doris Wolf, Wien 19. Zur Zeit sind vier Schulen vertreten (Ichiyo, Ikenobo, Misho, Sogetsu). Die Mitglieder treffen sich zu monatlichen Workshops und gestalten jährlich eine Ausstellung. Die offizielle Seite findet sich unter: http://www.ikebana-international.at/

Zum Chapterjubiläum ist die Festschrift "Ikebana International Vienna Chapter. Die ersten 25 Jahre" erschienen (132 Seiten, mit sw- und Farbillustrationen). Bestellungen sind unter dungl@chello.at möglich.

Ab 1. Juli 2016 arbeiten im Vorstand mit:

 

Elisabeth Streubel (Präsidentin)

 Mag. Eva Dungl (1. Vizepräsidentin, Schriftführerin)

Ilse Neumayer (2. Vizepräsidentin)

Martin Kaiser (3. Vizepräsident)

Herta Erdler (Kassierin)

Mag. Uschi Doubek (Öffentlichkeitsarbeit)

Mag. Susanne Wolf-Widmaier (Korrespondentin)

Susan Schriefer (Stellvertretende Korrespondentin)

Mag. Ingrid Truttmann (Gastlichkeit)

Doris Wolf (Chronistin)

Hilde Wolf (Bibliothekarin)

 

Über die Anfänge von Ikebana in Europa

siehe auch "Brücke 3/2013" Seite 28